Naturheilpraxis Kati Körner 

      – Heilpraktikerin und Coach –

Praxis zur Therapie von:

  • chronischen Erkrankungen
  • Suchtverhalten
  • Bindungsangst
  • Verlustangst 
  • Co-Abhängigkeit

Ich arbeite nach Ansätzen des kanadischen Arztes Dr. Gabor Mate: In der täglichen Praxis zeigt sich, dass es eine für schwere Pathologien besonders anfällige Persönlichkeitsstruktur gibt. Deren Hauptmerkmale sind:

Die zwanghafte Sorge um die emotionalen Bedürfnisse anderer Menschen

Die Identifikation mit Pflichten, Rollen und Verantwortungen unter Missachtung eigener Bedürfnisse

Die Unterdrückung gesunder Aggression und Grenzsetzung, um sich dem Umfeld perfekt anzupassen

Der Glaube für Gefühle anderer Menschen verantwortlich zu sein und sie nicht enttäuschen zu dürfen

Krankheitsentstehung

Einen ausführlichen Beitrag dazu finden Sie unter dem Link:  „Krankheit als Symbol“  Die Dualität in der konventionellen Medizin (Trennung von Körper und Geist) ergänzt perfekt unser Gesellschaftssystem. Konventionelle Medizin ist nicht nur angewandte Wissenschaft sondern auch Weltanschauung.

Emotionen haben Einfluss auf die physiologischen und hormonellen Funktionen des menschlichen Organismus. Zahlreiche Studien belegen, dass emotionale Muster eine Rolle bei der Entwicklung chronischer Krankheitsbilder spielen. Die Art, wie wir mit Emotionen umgehen ist das Ergebnis der psycho-sozialen Umgebung, in der wir aufgewachsen sind. Unser gesundheitlicher Zustand reflektiert in hohem Mass die Beziehung zu uns selbst, zu anderen Menschen und zur Welt, in der wir leben. Unsere Lebensweise und die Gewohnheiten, die wir uns aneignen sind davon abhängig, wie wohl wir uns mit uns selbst fühlen.

Eine materialistische Gesellschaft lehrt uns, dass der Wert eines Menschen davon abhängig ist, was er leistet, erreicht und konsumiert. Sie spricht ihm seinen angeborenen (intrinsischen) Wert ab. Deshalb glauben viele Menschen, sich permanent beweisen zu müssen, um sich Wert zu erarbeiten und um ihre Existenz vor sich selbst und anderen rechtfertigen zu können.

Menschen entwickeln so Muster unbewusster zwanghafter Selbstverleugnung. Sie leben die Unterdrückung von Gefühlen und Bedürfnissen auch ihren Kindern vor. Auf diese Weise werden diese Verhaltensweisen von Generation zu Generation weiter gereicht. Ursprünglich entstanden aus Bewältigungsstrategien der frühen Kindheit werden sie langfristig zu Automatismen, weil sie in einer Phase beginnen, in der die Hirnentwicklung noch nicht abgeschlossen ist. Und wir glauben dann, dass es sich dabei um genetisch detreminierte Charaktereigenschaften handelt.

Eltern wollen das Beste für ihre Kinder. Oft sind sie aber nicht dazu in der Lage, ihnen einen Raum für die gesunde emotionale Entwicklung zu schaffen. Sie tappen selbst im Dunklen und verbauen ihren Kindern ungewollt die Möglichkeit ein gutes, stabiles Ich-Gefühl zu entwickeln. Sie scheitern deshalb, weil sie den konstruktiven Umgang mit Emotionen selbst nicht erlernen durften. Bei vielen Menschen fehlen die Grundlagen für den Aufbau stabiler und erfüllter zwischenmenschlicher Beziehungen. Ich möchte einen Beitrag dazu leisten die Situation zu verbessern, denn der Grad der Zufriedenheit und des Glücksempfindens ist von der Qualität unserer Beziehung zu uns selbst und anderen abhängig. Ein mangelhaftes Ich-Gefühl ist der Nährboden für Beziehungsprobleme, Suchtverhalten, eine ungesunde Lebensweise und chronische körperliche Krankheit.

Mein Link zur neuen Website:   „Kati Körner Bindungs-Stil-Akademie“

Mir liegt auch die Prophylaxe von Bindungsproblemen am Herzen: Zukünftige Eltern sollten eigene ungesunde Bindungsmuster ernst nehmen und sie möglichst vor der Familienplanung auflösen. Dadurch lernen sie auch, was für die Reifung einer gesunden kindlichen Psyche notwendig ist. Kindererziehung wird für Eltern zu einer  grossen Herausforderung, wenn sie sich ihrer emotionalen Defizite nicht bewusst sind. Sie neigen dann zu reaktivem Verhalten und Verstrickungsmustern. Das Kind lernt, dass das Äussern von Gefühlen unsicher ist und negative Konsequenzen hat. Inauthentizität – typisch für Menschen mit Bindungsproblemen, Sucht- und co-abhängigem Verhalten – ist die Folge.

Mit der Aussage: „Damit müssen Sie leben.“ sollten Sie sich nicht zufrieden geben. Wenn die Ursache einer Krankheit nicht messbar ist heisst das noch lange nicht, dass es keine gibt.

Ein erweiterter Blickwinkel bringt immer neue Lösungsansätze.

Meine Anamnese beinhaltet neben der Aufnahme körperlicher Beschwerden die Analyse der psycho-sozialen Situation. Wenn ich es für sinnvoll erachte erfrage ich auch die kindlichen Prägungsverhältnisse, um unbewusste Glaubensmuster ausfindig zu machen und aufzulösen.

Ca 50% der dt. Bevölkerung können sich nicht sicher binden. Beziehungen lösen in ihnen unterbewusste Ängste aus. Evolutionär betrachtet ist die Fähigkeit Bindungen einzugehen von existenzieller Bedeutung. Sie sichert das Überleben. Abhängig von den Erfahrungen, die wir in der Kindheit mit unseren engsten Bezugspersonen gesammelt haben entwickeln wir einen individuellen Bindungsstil. Neueste Studien belegen, dass Lebensqualität, Zufriedenheit und Gesundheit stark davon abhängen, wie sicher wir uns in unseren Beziehungen fühlen. Menschen, die sich sicher (angstfrei) binden können sind kreativer. Sie leben insgesamt gesünder und unbeschwerter.

Informationen zu den 3 häufigsten unsicheren Bindungsmustern:

Krisen rufen nach Veränderung. Sie entstehen, wenn wir uns trotz Stagnation weigern, die Komfortzone zu verlassen. Wir sind Teil der Natur, in der alles, was nicht mehr wächst stirbt. Festgefahrene unbefriedigende Lebenssituationen machen auf Dauer krank. Ich helfe Ihnen Wege zu finden und Veränderung dankbar zuzulassen.

Eine kostenfreie telefonische Einschätzung Ihrer Situation ist nach Vereinbarung möglich.

Kontaktformular

Mit dem Absenden des Formulars stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung Ihrer Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontakt@naturheilpraxis-luebbenau.de widerrufen. Siehe auch Datenschutz

Anfahrt zur Naturheilpraxis

Adresse: KOLOSSEUM Spreewald / Otto-Grotewohl-Str. 4E / 03222 Lübbenau

  • sehr gute Parkmöglichkeiten
  • Bahnverbindung stündlich von und nach Berlin
  • direkte Autobahnanbindung nach Dresden (ca. 100 km) und Berlin (ca. 100 km)